Hochschule Furtwangen (HFU)/Arbeitsgruppe Prof. Hass

Die Hochschule Furtwangen (HFU) wurde 1850 gegründet. An ihr sind die Fachgebiete Gesundheitswissenschaften, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Internationale Wirtschaft, Digitale Medien, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen vertreten.

Am Teilprojekt C2 sind Prof. Dr.-Ing. Volker C. Hass und Mitarbeiter M.Sc. Christian Appl beteiligt, welche beide der Fakultät Medical and Life Sciences (MLS) angehören. Die Fakultät MLS ging 2013 aus der ehemaligen Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik hervor, um der zunehmenden Bedeutung der Life Sciences sowohl im Bereich der Medizin als auch der modernen Prozesstechnik Rechnung zu tragen.

Die Arbeitsgruppe Prof. Hass (AG Hass) befasst sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung neuer biotechnologischer Prozesse in Bioraffinerien, mit der Optimierung von Biogasprozesse, mit modernen modellgestützten Automatisierungsverfahren für die Prozesstechnik sowie der mathematischen Modellierung und Optimierung komplexer biotechnologischer Prozesse.

Ziele der AG Hass/HFU innerhalb der Allianz:
  1. Evaluierung und Vorbereitung enzymatischer/biokatalytischer Modellansätze im Hinblick auf die Prozessführung, numerische Stabilität und Einbindung in WinErs (in Zusammenarbeit mit AG Pörtner, GALAB und AG Liese für UHPLC)
  2. Verknüpfung kinetischer Modelle (enzymatisch/bioktalytisch) mit Prozessmodellen für die Einbindung in WinErs (in Zusammenarbeit mit IB Schoop)
  3. Erarbeitung eines Konzeptes für die modellgestützte Prozessführung enzymatischer/biokatalytischer Prozesse (in Zusammenarbeit mit IB Schoop und AG Pörtner)

Hochschule Furtwangen (HFU)

www.hs-furtwangen.de